Förderunterricht - St.Josef-Gymnasium Bocholt - das Kapu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SCHULLEBEN

Bisher diente der Förderunterricht (5/6) dazu, Defizite in den Fächern Latein, Englisch oder Mathematik auszugleichen. Diese Zielperspektive soll für die Klassen 6 beibehalten werden. In den Klassen 5 ist es jedoch sinnvoll, die Schüler mit grundlegenden Lernstragegien vertraut zu machen. Deshalb findet der Förderunterricht in den Klassen 5 als verpflichtende "Lernen-Lern-Stunde" für alle Schüler statt.

Ziele

  • ein Lern- und Sozialklima aufbauen, in dem die Schüler ihre Potentiale entdecken und entfalten können

  • den Schülern grundlegende Lern- und Arbeitstechniken vermitteln

  • die Besprechung von Klassengemeinschaftsproblemen strukturieren und ritualisieren

  • den Klassenlehrer stärken

  • die Zusammenarbeit der Kollegen, die in einer fünften Klasse unterrichten, fördern

  • Kooperation mit den Eltern


Inhalte der Lernen-Lern-Stunden

  • Arbeitsplatzgestaltung

  • Zeitplanung, Hausaufgabenheft

  • Heftführung

  • Lerntypentest

  • Mehrkanaliges Lernen

  • Gedächtnishemmungen/Gedächtnisstützen

  • Elementare Lernstrategien

  • Vorbeireitung von Klassenarbeiten

  • Abbau von Angst vor Klassenarbeiten

  • Konzentration und Entspannung

  • mindestens einmal pro Monat "Klassenratssitzung", also Besprechung von Problemen des Zusammenlebens


Rahmenbedingungen

  • Das Lernen-Lernen ist mit einer Wochenstunde im Stundenplan aller fünften Klassen verankert. Die Stunde wird vom Klassenlehrer durchgeführt. Auf Wunsch kann die Beratungslehrerin dazukommen.

  • Die Klassenlehrer treffen sich zum Austausch und zur gemeinsamen Planung der Förderstunde. Dabei werden sie von der Beratungslehrerin unterstützt. Idealerweise haben alle eine gemeinsame Freistunde.

  • Die Kollegen, die in einer 5. Klasse unterrichten, tragen auf einem Formblatt ein, welche Methoden sie gerade einüben bzw. vertiefen.

  • Es werden thematische Elternabende durchgeführt, um das Förderkonzept bekannt zu machen, Eltern zu unterstützen und von ihnen Unterstützung zu erhalten.


Die Schulkonferenz hat am 29.5.01 dem vorliegenden Konzept zugestimmt. Es soll erstmals 2001/2002 umgesetzt und am Ende des Schuljahres kritisch reflektiert werden.

 
Suchen
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü