Griechische Mythologie - St.Josef-Gymnasium Bocholt - das Kapu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

UNTERRICHT > Fachschaften > Griechisch > Griechische Mythologie

Griechische Mythologie

" Ἄνδρα μοι ἔννεπε, Μοῦσα, πολύτροπον, ὃς μάλα πολλὰ 

πλάγχθη, ἐπεὶ Τροίης ἱερὸν πτολίεθρον ἔπερσε·

πολλῶν δ’ ἀνθρώπων ἴδεν ἄστεα καὶ νόον ἔγνω,

πολλὰ δ’ ὅ γ’ ἐν πόντῳ πάθεν ἄλγεα ὃν κάτα θυμόν, ... "

"Nenne mir, Muse, die Taten des listenreichen Mannes, der sehr viel
umherirrte, nachdem er die heilige Burg Trojas zerstörte,
die Städte vieler Menschen hat er gesehen und ihre Sinnesart kennengelernt,
und er hat auf dem Meer viele Leiden in seinem Herzen erduldet, ... "

Das sind die bekannten und oft zitierten Verse, die den Beginn der Odyssee bilden. Aber worum geht es eigentlich genau in der Odyssee? Und was hat es mit der Entführung Europas, einer weiteren Sage der antiken Griechen, auf sich? Oder was verbirgt sich hinter der sagenumwobenen Gestalt der Medusa? Diese Fragen werden wir mit einem kleinen Einblick in die griechische Mythologie im Folgenden erklären.

 
Suchen
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü