Hochschulberatungstag 2015 - St.Josef-Gymnasium Bocholt - das Kapu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SCHULLEBEN > Berufsorientierung
Abitur und dann? - Bocholter Abiturienten 2016 informieren sich schon heute über zu ihren Möglichkeiten von morgen!

Bocholter Hochschulberatungstag 2015 - Schnittstelle zwischen Schule und Studium

  • Dienstag, 10. März 2015: 700 Jugendliche, 60 BeraterInnen, rund 135 verschiedene Veranstaltungen, 1 Vormittag
  • Bürgermeister Nebelo und Schulleiter Kohnen begrüßen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer um 8.00 Uhr in der Aula des St.-Josef-Gymnasiums
  • VHS Bocholt-Isselburg-Rhede organisiert, Kapu führt durch, Sparkasse Bocholt sponsert

Der seit 2003 jährlich im Frühjahr stattfindende Bocholter Hochschulbera- tungstag hat sich als Informationsveranstaltung rund um das Thema Studium etabliert und schließt damit eine Lücke zwischen Schule und Hochschule.
Der Vormittag wird von der Volkshochschule Bocholt-Rhede-Isselburg organisiert, in diesem Jahr am Kapu durchgeführt und von der Stadt- sparkasse Bocholt gesponsert. Etwa 700 OberstufenschülerInnen aller Bocholter Gymnasien und Berufskollegs informieren sich in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr über ihre beruflichen Möglichkeiten nach der schulischen Ausbildung.

Insgesamt mehr als 60 HochschullehrerInnen und Studierende sowie Studien- und Berufsberater – u.a. der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen-Rechlinghausen-Bocholt, der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, der Fachhochschule Münster, der Bundeswehr, aber auch der niederländischen Hochschulen Arnhem, Groningen, Nijmegen oder Twente – bieten rund 135 Beratungsmöglichkeiten zu fast 50 verschiedenen Themen rund um Studiengänge, deren Rahmenbedingungen und berufliche Perspektiven an. Dabei geht es zum Beispiel um grundsätzliche Fragen rund um ein mögliches Studium                 
(„Studieren? Ja!, Aber was und wo?“), um konkrete Fakultäten (Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften, Sprachen, Psychologie, International Management, Sport, u.v.a.), um ein Duales Studium („Dual! Genial?“), oder um Berufs- und Studienmöglichkeiten bei der Polizei oder der Bundeswehr.

Alle Jugendlichen können im Laufe des Vormittags drei Veranstaltungen nach ihrem eigenen Interesse auswählen und diese besuchen; die erste Veranstaltung beginnt um 8.45 Uhr, die zweite um 10.00 Uhr und die dritte Veranstaltung um 11.15 Uhr.

Darüber hinaus stehen nahezu alle teilnehmenden Hochschulen und Institutionen im Bereich der Aula und des Foyers im Rahmen einer Informationsbörse für individuelle Fragestellungen bereit. Hier können sich die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten den ganzen Vormittag über die jeweiligen Institutionen und deren Studienangebote informieren.

 
Suchen
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü