Kaputronics 2014 - St.Josef-Gymnasium Bocholt - das Kapu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

UNTERRICHT > Projekte / Wettbewerbe

08.06.2014

Die Kapu-Schüler Gerrit, Tom und Tobias bereiten ihre „Roberta“ in Stadtlohn für die erste Runde vor.
Die Kapu-Schüler Gerrit (rotes T-Shirt), Tom (rechts daneben) und Tobias (rechts daneben) bereiten ihre „Roberta“ in Stadtlohn für die erste Runde vor.

Kaputronics stehen mit Roberta im Deutschlandfinale

Kapuschüler qualifizieren sich mit Know-How für nächste Runde der World Robot Olympiad

Ihre Fahrkarte für das deutsche Finale in Dortmund haben jetzt drei Schüler vom Kapu gelöst: Sie fahren am nächsten Samstag zur nächsten Runde der World Robot Olympiad. Setzen sich die 12-Jährigen auch dort gegen ihre Alterskonkurrenten durch, winkt die Startberechtigung zum Weltfinale im russischen Sotschi. Bei dem Vorentscheid in Stadtlohn überzeugten die Kapuschüler mit Roberta, ihrem selbstgebauten und mit Lehrerhilfe programmierten Roboter, der auf einem Parcour Farben erkennen und Gegenstände transportieren musste. „Wir werden Roberta jetzt perfektionieren und für die nächste Runde fit machen“, sagt Marcus Heckenkamp, AG-Leiter und Lehrer am Kapu. Denn die „Roboterdame“ muss noch einmal ran und auch in Dortmund zeigen, was sie und damit auch ihre Erfinder vom Kapu drauf haben.

Bei der Regular Category bauen und programmieren die teilnehmenden Teams einen Roboter, welcher auf einem etwa 2,5 m x 1,3 m großen Parcours verschiedene Aufgaben lösen kann (z.B. Farben erkennen, Gegenstände transportieren etc.). Bereits seit Anfang Februar hatten die Teams Zeit, ihren Roboter für die weltweit identischen Aufgaben vorzubereiten.   
Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein internationaler Roboterwettbewerb um Jugendlichen den Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern zu erleichtern und sie für einen Ingenieur- oder IT-Beruf zu motivieren. Die WRO Saison 2014 steht unter dem Motto „Roboter im Weltraum“. Der Wettbewerb in Stadtlohn fand in der sogenannten Regular Category der WRO in den Altersklassen Elementary (8 – 12 Jahre), Junior (13 – 15 Jahre) und Senior (16 – 19 Jahre) statt.
In jeder Altersklasse gibt es dabei unterschiedliche Aufgaben, passend zum Saisonthema Weltraum. Die jüngsten Mädchen und Jungen bauen mit ihrem Roboter eine Rakete zusammen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Altersklasse Junior suchen beschädigte Satelliten und Trümmerteile auf der Erdumlaufbahn und die Senioren reparieren defekte Solarmodule einer Weltraumstation.
Die Kaputronics sind eines von bundesweit 272 Teams, die in diesem Jahr an der WRO teilnehmen. In Stadtlohn konnten sich zwei Teams in der Altersklasse Elementary und je ein Team in der Altersklasse Junior und Senior für das Deutschlandfinale im Juni in Dortmund qualifizieren.

 
Suchen
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü