Q1-LK bei der Altana AG in Wesel - St.Josef-Gymnasium Bocholt - das Kapu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

UNTERRICHT > Fachschaften > Chemie > Exkursionen

Exkursion des Chemie LK Q.1 zur ALTANA AG in Wesel

Um weitere Ideen zur Berufsfindung zu erlangen, hat der Chemie Leistungskurs von Herrn Furtmann aus der Q.1 am 19.02.2014 eine Exkursion zur ALTANA AG nach Wesel unternommen. Nach einer kurzen Einführung über den Konzern durch Maximilian Wießmeier in der ersten Schulstunde fuhren die Schüler mit dem Bus nach Wesel. Dort wurden sie von Sven Kremser (Unternehmenskommunikation) und einem Mitglied der Unternehmensleitung begrüßt. Die Schüler erhielten einen umfangreichen Überblick über die Produkte der vier Geschäftsbereiche des Spezialchemie Konzerns (z.B. Additive oder Effektpigmente für Lacke und Druckfarben, Elektro-Isolierwerkstoffe, Lacke und Dichtmaterialien für Nahrungsmittelverpackungen). Danach wurde die Gruppe von zwei Mitarbeitern der BYK (einem der vier Geschäftsbereiche der ALTANA AG) abgeholt.

Die Schüler wurden durch diverse anwendungstechnische Labore und das sehr moderne Analytiklabor geführt. Somit hatten sie nach der einstündigen Führung einen ersten Eindruck über mehrere mit der Chemie verbundene Berufsbilder gewonnen. Danach ging es in den Produktionsbetrieb der BYK, in dem die Schüler, vom Betriebsleiter geführt, dem Produktionsverlauf folgten. Die Führung begann an den unterirdischen Rohstofftanks. Dann folgten die vollautomatisierten Rührkesselreaktoren, in denen die Reaktionen stattfinden. Besonderes Aufsehen erregten die fahrenden Roboter, die unentwegt Fässer auf Paletten selbstständig von den Abfüllstationen zum Palettier-Roboter transportieren. Insgesamt konnte man feststellen, dass der Automatisierungsgrad in dieser Produktion sehr hoch ist. Nach der Führung durch den Produktionsbetrieb gab es noch ein sehr schmackhaftes Mittagessen im Mitarbeiterrestaurant der Konzernzentrale, an dem auch eine Mitarbeiterin der Personalabteilung  der ALTANA AG teilgenommen hat. Als Abschiedsgeschenk erhielt der Leistungskurs eine Ausstattung neuer Schutzbrillen für das weitere und sichere Experimentieren im Schullabor und einen USB-Stick. Die ALTANA AG hat die Schule im Rahmen eines Sponsoring bereits mit sechs elektronischen Präzisionspipetten unterstützt.

Maximilian Wießmeier

 
Suchen
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü