Volleyball - St.Josef-Gymnasium Bocholt - das Kapu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

UNTERRICHT > Fachschaften > Sport
Das Team des St. Josef-Gymnasiums aus Bocholt hat sich für die Landesmeisterschaften qualifiziert

Regierungsbezirksmeisterschaften der Mädchen im Volleyball am 16.01.2014
Junge Volleyballerinnen aus dem Kreisgebiet qualifizieren sich für Landesmeisterschaft /
Bocholter Schülerinnen erreichen das Landesfinale

Kapu-Volleyball-Team - Pressedienst Kreis Borken 21.01.2014

In Gelsenkirchen haben die Endrunden der Regierungs-bezirksmeisterschaften der Mädchen im Volleyball statt-gefunden. Aus dem Kreis nahmen zwei Schulen teil, die Schönstätter Marienschule aus Borken und das St. Josef Gymnasium aus Bocholt, die sich zuvor bei den Kreis-meisterschaften der Schulen und in der Zwischenrunde gegen die Stadtmeister aus Bottrop qualifiziert hatten. Das St. Josef-Gymnasium zeigte sich in Gelsenkirchen sehr erfolgreich und sicherte sich den ersten Platz der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 1999 bis 2002). Die Schönstätter Marienschule erreichte den dritten Platz in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1997 bis 2000). Insgesamt haben in jeder Wettkampfklasse vier Mann-schaften mitgespielt.
Auf den ersten Platz der Wettkampfklasse II kam das Pascal-Gymnasium aus Münster, gefolgt vom Joseph-Haydn-Gymnasium in Senden, der Schönstätter Marienschule aus Borken und schließlich dem Comenius-Gymnasium aus Datteln.
Den zweiten Platz hinter dem Bocholter St. Josef Gymnasium erreichte in der Wettkampfklasse III das Gymnasium Johanneum aus Ostbevern, gefolgt vom Joseph-König-Gymnasium in Haltern. Das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium aus Münster belegte den vierten Platz.
Das Pascal-Gymnasium aus Münster und das St. Josef-Gymnasium aus Bocholt haben sich somit für die Landesmeisterschaften weiterqualifiziert, die am 18. Februar in Paderborn stattfinden werden. Dort treffen sie auf die besten Mannschaften der anderen Regierungsbezirke aus Nordrhein-Westfalen.

Pressedienst des Kreises Borken vom 21. 01. 2014

Bericht von Linda Overkamp (9a):

Nach unserer erfolgreichen Kreismeisterschaft und der gewonnenen Vorrunde der Bezirksmeisterschaft hatten wir uns für die Regierungsbezirksmeisterschaft qualifiziert.
Mit Frau Mersch-Hebing sind wir am Morgen gemeinschaftlich mit einem Bus nach Gelsenkirchen gefahren. Als wir in die Sporthalle kamen, haben wir uns zunächst gewundert, dass die Spielerinnen aus einigen anderen Mannschaften um einiges größer und älter aussahen als wir. Zum Glück stellte sich dann aber schnell heraus, dass in der Halle auch die Bezirksmeisterschaft der Wettkampfklasse II – also der älteren Jahrgänge – stattfand.
Dann wurden die Spielpaarungen bekanntgegeben und wir mussten als erstes gegen das Joseph-König-Gymnasium aus Haltern antreten. Nachdem der erste Satz gewonnen war und wir im zweiten Satz erneut vorne lagen, holten die Gegnerinnen auf, sodass wir noch einmal richtig gefordert wurden. Es gab ein paar richtig lange und spannende Ballwechsel. Nach einigen verspielten Satzbällen konnten wir den zweiten Satz mit 28:26 gewinnen. Somit war der schwerste Gegner schon besiegt und wir haben uns revanchiert, denn im letzten Jahr hatten wir in der Vorrunde der Bezirksmeisterschaft gegen diese Mannschaft knapp verloren.
Gegen die Mädchen des Gymnasium Johanneum aus Ostbevern gewannen wir das folgende Spiel klar mit 2:0.
Als letztes mussten wir noch gegen das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium aus Münster spielen. Die Münsteranerinnen hatten zuvor beide Spiele verloren und waren damit ein leichter Gegner für uns. So konnten wir problemlos auch den dritten 2:0 Sieg einfahren.
Damit haben wir – Nadine Abels, Jessica Klaßen, Greta Klein-Hitpaß, Linda Overkamp und Lucia Woidschützke – die Qualifikation für die Landesmeisterschaft am 18. Februar 2014 in Paderborn erreicht.

 
Suchen
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü