Vorlesewettbewerb 2014 - St.Josef-Gymnasium Bocholt - das Kapu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

UNTERRICHT > Projekte / Wettbewerbe

Pressedienst des Kreises Borken vom 24. 02. 2014

Die besten Vorleserinnen und Vorleser kommen aus Heek, Bocholt und Stadtlohn

Kreisentscheid für vierte und sechste Klassen: 28 Schülerinnen und Schüler gingen im Borkener Kreishaus an den Start / Für zwei Sechstklässlerinnen geht es zum Bezirksentscheid

Die Siegerinnen und Sieger der Vorlesewettbewerbe der vierten und sechsten Klassen stehen fest. 28 Schülerinnen und Schüler lasen am Samstag (22. Februar) im Borkener Kreishaus um die Wette. Zwölf Mädchen und Jungen der vierten Klassen traten am Vormittag zum Finale des kreisweiten Wettbewerbs „Ohren auf – jetzt lese ich!“ an, den der Lions-Club Hamaland gemeinsam mit den örtlichen Büchereien unterstützt. Hier siegte Lorenz Schneider von der Alexander-Hegius-Schule in Heek.
Im Anschluss standen 16 Sechstklässlerinnen und -klässler beim Kreisfinale des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels im Blickpunkt. Im Wettbewerb setzten sich Eva Zeine vom Bischöflichen St. Josef-Gymnasium in Bocholt und Jan te Vrugt vom Geschwister-Scholl-Gymnasium in Stadtlohn durch.

Die Gewinnerinnen und Gewinner der 6. Klassen:
1. Eva Zeine, Bischöfliches St.Josef-Gymnasium in Bocholt
1. Jan te Vrugt, Geschwister-Scholl-Gymnasium in Stadtlohn
2. Theresa Teeke, Gymnasium Remigianum in Borken
2. Noah Robers, Gymnasium Georgianum in Vreden

Diesen Lesewettbewerb unterstützte die Sparkassenstiftung Westmünsterland. Für die zwei Gewinner der sechsten Klasse geht es nun weiter zum Bezirksentscheid, während der Wettbewerb für die Viertklässlerinnen und –klässler mit dem Kreisentscheid endet.
Zunächst stellten die „jungen Bücherwürmer“ ihr Können mit einem Text ihrer Wahl unter Beweis, aus dem sie drei Minuten vorlasen. Im zweiten Durchgang ging es für sie an einen unbekannten Text. Die Viertklässlerinnen und Viertklässler setzten sich mit bekannten Kinderbüchern, unter anderem von Enid Blyton, Andreas Steinhöfel oder Nesrin Samdereli auseinander. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der sechsten Klassen mussten alle aus dem brandneuen Jugendbuch von Lars Grimstad „Finn und die geklauten Kinder“ vorlesen.
Die Leistungen der Schülerinnen und Schüler beurteilten zwei Jurys, der Vertreterinnen und Vertreter von Büchereien und zwei Lehrerinnen angehörten. Mit dabei waren Angela Hoves (Bücherei Borken), Michael Schürmann (Bücherei Vreden), Melanie Tenhumberg (Bücherei Ahaus), Anne Robers (Lehrerin Stadlohn) und Margret Bäumer (Lehrerin im Ruhestand) sowie Elisabeth Büning (Leiterin des Fachbereichs Bildung, Schule, Kultur und Sport des Kreises Borken). Elisabeth Büning zog nach dem Lese-Tag ein positives Fazit: „Die Mädchen und Jungen haben in diesem Jahr erneut gezeigt, zu welchen Bestleistungen die faszinierende Welt der Kinder- und Jugendbücher anspornen kann.“
Die Preise für die Gewinnerinnen und Gewinner der vierten Klassen überreichten die stellvertretende Landrätin Gertrud Welper und der Vorsitzende des Lions-Club Hamaland, Hubertus Eing, gemeinsam mit Elisabeth Büning. Bei den sechsten Klassen übergab ebenfalls Gertrud Welper gemeinsam mit Hubert Buß, Sparkasse Westmünsterland, die Preise an die Siegerinnen und Sieger des Kreisfinales.
Zwischen den Wettbewerben konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer in einer Bücherecke stöbern.


 
Suchen
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü