Gedöns AG - St.Josef-Gymnasium Bocholt - das Kapu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SCHULLEBEN > Arbeitsgemeinschaften
Unsere Ferien. Unsere Bilder.
Erinnerungen.

Ein Fotoprojekt im öffentlichen Raum

Wenn Frau Kraß und Schülerinnen und Schüler Hand in Hand zusammenarbeiten, ist die Gedöns AG unterwegs.
Seit 10 Uhr arbeiteten Frau Kraß, Leonie (Abi 2018), Carl-Felix (Q2) und Emma (Klasse 6) an dem Bauzaun Projekt und der Fotocollage – an einem Samstag (8. September 2018). Nach fünf Stunden lässt sich das Ergebnis aber sehen. Die Fotocollagen-Wand mit knapp 600 Bildern aus der gesamten Schulgemeinschaft sieht spitze aus – die Gedöns AG ist allerbeste Werbung fürs Kapu.
Jeder von euch hat schon den wunderschön bunten Bauzaun rund um das neue SPK Gebäude (Kreuzstraße) gesehen. Eine großartige Idee! Vielen Dank an Hans Hein (Kunstcarre), der immer wieder seine liebevollen Projekte in Bocholt inszeniert.
Von Anfang an wollten auch wir Teil dieses Projektes sein. Ein Projekt gemeinsam gestalten. Und Erinnerungen teilen.

Nachdem uns dann von Hans Hein vier Wände des Bauzaunes zur Verfügung gestellt wurden, planten Frau Kraß und Herr Sczesny die Gestaltung der etwa 12qm großen Fläche an der Kreuzstraße. Daraus entwickelte sich ein Fotoprojekt im öffentlichen Raum und für den öffentlichen Raum:
Unsere Ferien. Unsere Bilder. ERINNERUNGEN.
So haben wir ganz viele Schülerinnen und Schüler des St.-Josef-Gymnasiums gebeten, uns ihre schönsten Urlaubsmomente als Foto mitzubringen. All diese Fotos wurden dann als etwas größere Fotocollage an den Bauzaun getackert. Die Fotos sollen helfen, uns alle an diesen schönen Sommer zu erinnern. Diese – unsere – Momente und Erinnerungen möchten wir gerne mit allen Bocholterinnen und Bocholtern teilen.
Die Idee ist schon heute voll aufgegangen. Denn seitdem wir an der Wand arbeiteten, blieben Jung und Alt, Groß und Klein und Niederländer und Bocholter fasziniert an der Wand stehen. Für alle gab es was zu entdecken. Und das erste Lob gab es auch direkt: „Das ist aber eine tolle Idee. Ich finde es ganz klasse, wenn sich junge Menschen mit ihren Lehrern so engagieren“, freute sich eine ältere (aber jung gebliebene) Passantin über unsere Aktion.
Gleichzeitig wurden wir aber auch sofort unterstützt. Frau Titze vom DM Neutorplatz zum Beispiel stellte uns direkt eine Leiter aus dem Markt zur Verfügung. Das war uns eine riesen Hilfe. Ulf kam mit Kaffee und kalten Getränken vorbei und versorgte uns zwischendurch. Eure Hilfe tat uns richtig gut – danke!
Schaut euch alle also ab sofort unsere / eure Wand in der Kreuzstraße an!
Wie gefällt euch unsere / eure Wand? Wir freuen uns über eure Rückmeldungen…

 
Suchen
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü